Die Weinbauern Thomas Pfeifer und Christine Frick mit ihren Kindern begrüßen Sie im Weingut Goseck:

Ursprünglich aus Baden-Württemberg stammend leben wir seit über 20 Jahren hier in der Region Saale-Unstrut und haben sowohl die Menschen als auch die Landschaft lieben und schätzen gelernt.

Die Flächen des Weinbergs am Igelsberg, die mittlerweile zum Antragsgebiet des Weltkulturerbes an Saale und Unstrut gehören, konnten wir 1995 erwerben. Wir begannen 1998 mit dem Aufreben der verwilderten Flächen und dem Wiederaufbau des historischen Weinberghauses, von dem aus man einen einmalig schönen Blick ins Saaletal genießen kann.

Hinweise ergeben, dass der Igelsberg zu den mittelalterlichen Besitzungen des Gosecker Klosters gehörte und dort schon zu dieser Zeit ausgedehnt Wein angebaut wurde.

Auf unserem Weinberg bauen wir die Rebsorten Dornfelder, Riesling und Weißburgunder an. In der nach Süden ausgerichteten Steillage, auf Bundsandsteinboden, gedeihen die Reben und reifen die Trauben unter nahezu optimalen Bedingungen. Die Traubenlese erfolgt ausschließlich als Handlese, wodurch wir optimale Traubenqualität gewährleisten können. Der schonende Ausbau der Weine im eigenen Weinkeller lässt sortentypische und geschmacklich hochwertige, trockene, mineralische und auch halbtrockene Weine entstehen, die teilweise im Barrique-Fass ausgebaut werden.

Insgesamt bewirtschaften wir eine Fläche von etwa 0,5 ha und produzieren pro Jahr durchschnittlich etwa

500 Flaschen Weißburgunder (trocken)

700 Flaschen Riesling (trocken)

700 Flaschen Dornfelder rose (Weißherbst) (feinherb)

300 Flaschen Dornfelder barrique (trocken)

200 Flaschen Dornfelder trocken

200 Flaschen Dornfelder halbtrocken

Unsere Kelter in Goseck ist mit modernster Technik ausgestattet.

Dies ermöglicht uns einen großen Spielraum bei der Verarbeitung.

Prämiert wurden dieses Jahr:

Silber: Dornfelder barrique 2016, 2017

Bronze: Dornfelder rose 2018

Weine aus Weingut Goseck ist im Pfalzgrafenkeller und im Weinclub-Abo erhältlich